WANEP-Togo

Beim Treffen mit Madame Claudine Akianyo-Kpondo, der Leiterin von WANEP (West African Network Peace Building, www.waneptogo.org) standen die Möglichkeiten der zivilgesellschaftlichen Möglichkeiten der Konfliktbewältigung im Mittelpunkt. WANEP ist eine Nichtregierungsorganisation die n weiten Teilen von Westafrika und nicht nur in Togo präsent ist.

Neben dem Aufbau eines Frühwarn- und Monitoring-Systems, stehen das Publizieren von regelmäßigen von Sichterheitsberichten für die Regionen im Mittelpunkt. Dabei stehen dann die Konflikte innerhalb der Bevölkerung, mit Industrie (z.B. Bergbau) oder auch mit der Regierung im Mittelpunkt. In Konfliktsituationen versucht WANEP durch Moderation, Initierung von Dialogprozessen, Ausbildung von zivilgesellschaftlichen Gruppen und Information vor Ort Unterstützung bei der friedlichen Lösung von Konflikten zu leisten.

Das Monitoringnetz besteht aus Freiwilligen in vielen Orten des Landes, die WANEP mit Mobiltelefonen ausgestattet und einen regelmäßige Erstattung zu ihren Telefongebühren erhalten, damit sie im Bedarfsfall alle Hinweise auf Gewalt an WANEP melden kann. Da sich aus allen Konflikten, auch im häuslichen Umfeld, größere Konflikte entwickeln können, sollen wirklich alle Anzeichen von Gewalt gemeldet werden. Durch die anschließende Klassifizierung und Bewertung können so bereits entstehende Konflikte und Gewaltsituationen erkannt werden.
Konflikte werden in die regelmäßigen monatlichen Berichte aufgenommen und Überlegungen für die weitere Bearbeitung angestellt. WANEP hat dann weiter das Ziel Spannungen zu lösen und mit den Konfliktparteien Lösungen zu erarbeiten. Hier werden gezielt Freiwillige für die Advocacy-Arbeit geschult und unterstützt. Für eine Erfolgskontrolle und die Ermittlung von weiterem Unterstützungbedarf in den Regionen wird die Umsetzung von eingeleiteten Maßnahmen ebenfalls weiter Beobachtet.

Die Organisation West African Network for Peace Building (Togo) erläuterte uns als ein Beispiel der konkreten Arbeit ein (von Brot für die Welt finanziertes) Projekt in der Bergbauregion Hahotoe (Togo) zur Gewinnung von Phosphat. Die Zerstörung der Landschaft und die ökologische sowie gesundheitlichen Folgen (Zähne- und Lungenkrankheiten) für die Anwohner sorgten für Konflikte in der Region. WANEP-Togo startete deswegen ein Projekt in den Anwohnerdörfern, um die Kapazität der Anwohner für Verhandlungen mit der Industrie und dem Staat zu stärken, damit der Unmut nicht in gewalttätige Konflikte mündet.

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportierenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Eglise Evangélique Presbytérienne du Togo (EEPT)

Karte wird geladen - bitte warten...

Eglise Evangélique Presbytérienne du Togo (EEPT) 6.140347, 1.233470 Eglise Evangélique Presbytérienne du Togo (EEPT) mit Sitz in Lomé